Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

-

der Firma AERO Dynamics™

 

 

Inhaltsverzeichnis 

§   1 Grundlegende Bestimmungen
§   2 Zustandekommen eines Kaufvertrages von Waren
§   3 Zustandekommen eines Dienstleistungsvertrages über Zusatzleistungen
§   4 Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes
§   5 Preise, Zahlungsbedingungen und Versandkosten
§   6 Eigentumsvorbehalt
§   7 Lieferbedingungen und Lieferumfang
§   8 Widerrufsrecht
§   9 Ausnahmen vom Widerrufsrecht
§ 10 Widerrufsfolgen
§ 11 Qualität und Passgenauigkeit
§ 12 Mängelhaftungsrechte, Nacherfüllung und Verjährung
§ 13 Haftungsbeschränkung und Haftungsausschluss
§ 14 Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Ratenkauf by easyCredit

  •  
  •  
  • § 1 Grundlegende Bestimmungen

  • (1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Firma AERO Dynamics™ als Anbietern und Verbrauchern sowie Unternehmern in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

  • (2) Als Verbraucher gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, welche überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, § 13 BGB.

  • (3) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, § 14 BGB. Gegenüber Unternehmern gilt: Abweichende oder unseren Geschäftsbedingungen entgegenstehende Bedingungen sind nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung wirksam.

  • (4) Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung. Tipp- und Eingabefehler bei der Darstellung auf unserer Webseite sowie Preisänderungen vorbehalten.
  •  
  •  
  • § 2 Zustandekommen eines Kaufvertrags
  •  
  • (1) Gegenstand des Kaufvertrages ist der Kauf bzw. Verkauf von den in unserem Onlineshop angebotenen Waren, ausgenommen unserer sogenannten „Zusatzleistungen“. Diese sind in § 3 dieser AGB gesondert geregelt.

  • (2) Die Präsentation der Waren in unserem Onlineshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits, sondern einen unverbindlichen Onlinekatalog dar.
  •  
  • (3) Verbraucher und Unternehmer können eine Bestellung sowohl über das Online-Warenkorbsystem (vgl. Abs. 4), als auch via E-Mail, telefonisch (vgl. § Abs. 5) oder mündlich bei uns im Geschäft abgeben (vgl. Abs. 6).

  • (4) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen von Waren über unseren Onlineshop.

  • Vertragsabschluss über unseren Onlineshop
  • Beim Kauf von Waren über das Online-Warenkorbsystem werden die zum Kauf beabsichtigten Waren zu den angegebenen Preisen im „Warenkorb“ abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste kann der „Warenkorb“ jederzeit aufgerufen und Änderungen vorgenommen werden. Nach dem Aufrufen der Seite „Kasse“ und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Auswahl der gewünschten Zahlungs- und Versandoptionen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten sowie unsere AGB auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.
  • Vor dem Absenden der Bestellung haben Verbraucher und Unternehmer die Möglichkeit, die Angaben in der Bestellübersicht zu überprüfen bzw. durch das Betätigen der im Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste zu ändern oder abzubrechen. Auch durch das Schließen des Internetbrowsers vor dem Absenden der Bestellung wird der Bestellvorgang automatisch abgebrochen.
  •  
  • Voraussetzung für das Absenden einer Bestellung ist die Bestätigung der Kenntnisnahme sowie des Einverständnisses unserer AGB.
  • Mit dem Absenden der Bestellung über die entsprechende Schaltfläche wird ein verbindliches Vertragsangebot bei uns abgegeben. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Bestellbestätigung“). Mit dieser nehmen wir das jeweilige Angebot an.
  •  
  • (5) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen von Waren via E-Mail oder Telefon.

  • Vertragsabschluss via E-Mail oder Telefon
  • Beim Kauf von Waren via E-Mail oder Telefon werden die zum Kauf beabsichtigten Waren durch den Verbraucher bzw. Unternehmer benannt. Wenn notwendig, treten wir für weitere Rückfragen mit dem Verbraucher oder Unternehmer in Kontakt.
  • Basierend auf den gesammelten Informationen (Art des Produkts, Art und Umfang der Zusatzleistungen sowie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, etc.), erstellen wir ein für uns rechtlich bindendes Angebot über die zum Kauf beabsichtigten Waren und übersenden dieses, zusammen mit einer PDF unserer AGB, via E-Mail an den Verbraucher bzw. den Unternehmer.
  •  
  • Die Annahme des Angebots erfolgt mit der Rücksendung der durch den Verbraucher bzw. Unternehmer unterschiebenen AGB via E-Mail oder auf Postwegen.
  • Anschließend lösen wir die Bestellung im System aus, wodurch eine automatisch generierte E-Mail („Bestellbestätigung“) an den Verbraucher bzw. Unternehmer übersendet wird.
  •  
  • (6) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen von Waren mündlich bei uns im Geschäft.
  •  
  • Vertragsabschluss mündlich bei uns im Geschäft

  • (7) Beim Kauf von Waren bei uns vor Ort im Geschäft werden die zum Kauf beabsichtigten Waren durch den Verbraucher bzw. Unternehmer benannt.
  •  
  • Basierend auf den besprochenen Informationen (Art des Produkts, Art und Umfang der Zusatzleistungen sowie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, etc.), erstellen wir ein für uns rechtlich bindendes Angebot über die zum Kauf beabsichtigten Waren und überreichen dieses, zusammen mit einem Ausdruck unserer AGB, an den Verbraucher bzw. den Unternehmer.
  •  
  • Die Annahme des Angebots erfolgt durch die mündliche Zusage des Verbrauchers bzw. Unternehmers in Verbindung mit dessen Kenntnisnahme und Unterschrift unserer AGB. Anschließend lösen wir die Bestellung im System aus, wodurch eine automatisch generierte E-Mail („Bestellbestätigung“) an den Verbraucher bzw. Unternehmer übersendet wird.

  •  
  • § 3 Zustandekommen eines Dienstleistungsvertrages (Zusatzleistungen)
  •  
  • (1) Gegenstand des Dienstleistungsvertrages ist die Durchführung von den in unserem Onlineshop angebotenen Dienstleistungen (sog. Zusatzleistungen).
  •  
  • (2) Die Präsentation der Zusatzleistungen in unserem Onlineshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, da die Kosten für z.B. die Montage von Bauteilen, den Transport von Fahrzeugen, die Lackierung von Bauteilen in Wunschfarbe, die TÜV-Abnahme, usw. von verschiedenen Faktoren abhängig sind und entsprechend stark variieren.

  • (3) Daher können Verbraucher und Unternehmer lediglich „Anfragen für Zusatzleistungen“ über das Online-Warenkorbsystem absenden. Diese Anfragen werden gesondert von der Bestellung von Waren behandelt und stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot für Verbraucher oder Unternehmen dar.

  • (4) Sofern eine Bestellung Anfragen bezüglich Zusatzleitungen enthält, treten wir mit dem Verbraucher bzw. dem Unternehmer in Kontakt und besprechen Einzelheiten und Wünsche. Basierend auf diesen Informationen stellen wir ein separates Angebot über die gewünschten Zusatzleistungen zusammen und übersenden dieses an den Verbraucher bzw. das Unternehmen.
  • Die Annahme des Angebots erfolgt, indem der Verbraucher bzw. der Unternehmer schriftlich, telefonisch oder mündlich der gewünschten
  • Zusatzleistung zu dem vereinbarten Preis zusagt. Anschließend erfolgt die Terminvereinbarung, ebenfalls schriftlich, telefonisch oder mündlich.
  •  
  •  
  • § 4 Speicherung des Vertragstextes und Verwendung von Bildmaterial
  •  
  • (1) Jede Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Art und Umfang der Zusatzleistungen, Preise etc.) wird von uns gespeichert. Registrierte Kunden haben jederzeit Zugriff auf Ihre vergangenen Bestellungen und die dazugehörigen Rechnungen.
  •  
  • (2) Wer die Produktbeschreibung für eigene Zwecke sichern möchte, kann zum Zeitpunkt der Bestellung z.B. einen Screenshot (= Bildschirmfotografie) anfertigen oder alternativ die ganze Seite ausdrucken.
  •  
  • (3) Sofern uns ein Fahrzeughalter digitale Bilder und/oder Filmaufnahmen seines Fahrzeugs vor und/oder nach der Veredlung durch unsere Bauteile ausdrücklich für solche Zwecke zur Verfügung stellt, erklärt er sich damit einverstanden, dass diese Bilder und/oder Filmaufnahmen – ohne jeglichen Vergütungsanspruch – von uns und anderen, mit der Firma AERO Dynamics verbundenen, Unternehmen, gespeichert, verarbeitet und veröffentlicht werden dürfen.
  •  
  • (4) Bilder und/oder Filmaufnahmen von Fahrzeugen, welche durch uns oder unsere Partnerwerkstätten, im Rahmen der Fahrzeugveredlung mit unseren Bauteilen entstanden sind, stehen uns frei zur Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung. Dabei werden die amtlichen Kennzeichen stets unkenntlich gemacht – es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.
  •  
  •  
  • § 5 Preise, Zahlungsbedingungen und Versandkosten
  •  
  • (1) Die im Onlineshop angegebenen Preise für Verbraucher und Unternehmer enthalten die gesetzliche Mehrwert-/Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen Versandkosten.
  •  
  • (2) Unternehmer, welche sich über unseren „B2B-Bereich“ als Geschäftspartner registriert und unsere Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet haben, erhalten gesonderte Preise. Diese werden, nach dem Einloggen im Onlineshop mit den entsprechenden Zugangsdaten, automatisch rabattiert und exklusive der gesetzlichen Mehrwert-/Umsatzsteuer dargestellt.
  •  
  • (3) Verbraucher und Unternehmer verpflichten sich, den Kaufpreis unverzüglich nach dem Vertragsabschluss zu zahlen – es sei denn, es wurde vertraglich etwas anderes vereinbart (z.B. Anzahlung 50% o.ä.). Dabei besteht die Möglichkeit, beim Bestellvorgang zwischen den folgenden Zahlungsoptionen zu wählen:
  •  
  • -          PayPal
  • -          Lastschrift
  • -          Kreditkarte
  • -          Kauf auf Rechnung
  • -          Zahlung per Überweisung
  • -          Ratenkauf by easyCredit
  •  
  • (4) Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Ratenkauf by easyCredit finden Sie unter §14 dieser AGB.
  •  
  •  
  • § 6 Eigentumsvorbehalt
  •  
  • Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.
  •  
  •  
  • § 7 Lieferbedingungen und Lieferumfang
  •  
  • (1) Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen können Versandkosten anfallen.
  •  
  • (2) Die voraussichtliche Lieferfrist ist im jeweiligen Angebot angegeben. Liefertermine, Lieferfristen und Termine über vereinbarte Zusatzleistungen (z.B. Montagetermine, Termine für Fahrzeugtransporte, etc.) sind nur verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden.
  •  
  • (3) Die Versendung der Ware erfolgt frühestens nach Eingang des vollständigen Kaufpreises und der Versandkosten bei uns.
  •  
  • (4) Sollte ein bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitigem Abschluss eines adäquaten Deckungsgeschäftes aus einem von uns nicht zu vertretenden Grund nicht verfügbar sein, wird der Käufer unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und im Falle des Rücktritts bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.
  •  
  • (5) Das entsprechende Befestigungsmaterial des jeweiligen Produkts sowie die in § 11 dieser AGB aufgeführten allgemeinen Montage- und Warnhinweise für die Verwendung unserer Produkte sind stets im Lieferumfang enthalten.
  •  
  • (6) Grundsätzlich nicht im Lieferumfang enthalten sind die TÜV-Gutachten zu unseren Produkten. Wir behalten uns vor, diese – zum Schutz vor Wiederverkäufen und/oder Urkundenfälschungen – lediglich an Unternehmer, welche sich über unseren „B2B-Bereich“ als Geschäftspartner registriert somit unsere Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet haben, zu senden. TÜV-Abnahmen mit unseren Gutachten sind daher ausnahmslos über uns oder unsere Partner möglich.
  •  
  •  
  • § 8 Widerrufs- und Rückgaberecht
  •  
  • (1) Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen und die neue Ware zurückzugeben. Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat (vgl. § 355 Abs. 2 BGB).
  • Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen wir, die Firma
  •  
  • AERO Dynamics
  • Platanenstraße 11a
  • D-68535 Edingen-Neckarhausen
  • E-Mail: info@aerodynamics.de
  • Telefon: +49 (0)621 48 499 799
  •  
  • mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, per E-Mail oder telefonisch) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert werden. Hierfür kann etwa das auf unserer Internetseite zur Verfügung gestellte Muster-Widerrufsformular verwendet werden.
  •  
  • Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
  •  
  • (2) Unternehmen und gewerblichen Weiterverkäufen steht das gesetzliche Widerrufsrecht nicht zu.
  •  
  • (3) Ein Rückgaberecht ist dann ausgeschlossen, wenn die Ware in der Zwischenzeit bereits gebraucht wurde, also am Fahrzeug verbaut und folglich verschraubt und/oder verklebt war.
  •  
  •  
  • § 9 Ausnahmen vom Widerrufsrecht
  •  
  • Es existieren gesetzliche Ausnahmen vom Widerrufsrecht (§ 312g BGB), wobei wir uns vorbehalten, uns auf folgende zu berufen:
  •  
  • Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB. Dies betrifft z.B.:
  •  
  • -      Bauteile, die individuell auf Kundenwunsch gefertigt wurden (Sonderanfertigungen);
  •  
  • -      Bauteile, die bereits in Wunschfarbe des Kunden lackiert oder teillackiert wurden (Zusatzleistung Lackierung)
  •  
  • -      Sonstige Zusatzleistungen (z.B. Fahrzeugtransporte, Montagearbeiten, TÜV-Abnahmen, etc.), die bereits stattgefunden haben
  •  
  •  
  • § 10 Widerrufsfolgen
  •  
  • (1) Sofern ein Vertrag widerrufen wird, haben wir alle Zahlungen aus diesem Vertrag, welche wir bis dahin erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, welches bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wegen einer Rückzahlung Entgelte berechnet.
  •  
  • (2) Der Verbraucher bzw. der Unternehmer hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem wir über den Widerruf des Vertrages unterrichtet wurden, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen abgesendet wurden. Die unmittelbaren Kosten für eine Rücksendung der Waren trägt der Verbraucher bzw. der Unternehmer selbst.
  •  
  • (3) Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten oder ein Nachweis erbracht wurde, dass die Waren zurückgesandt wurden – je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
  •  
  • (4) Ein Zurückbehaltungsrecht seitens des Verbrauchers oder Unternehmers kann nur ausgeübt werden, soweit Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis offen sind.
  •  
  •  
  • § 11 Montage- und Warnhinweise für die Verwendung unserer Produkte
  •  
  • (1) Unsere Produkte wurden für die Anwendung an Originalfahrzeugen entwickelt und unter entsprechenden Bedingungen getestet. Bei weiteren Fahrzeugmodifikationen, welche unsere Bauteile in irgendeiner Weise stärker belasten, als werksseitig vorgesehen (bspw. das Erreichen höherer Abgastemperaturen, das Erreichen höherer Endgeschwindigkeiten, die Reinigung und Pflege mit nicht dafür vorgesehen Reinigungsmitteln, etc.), können wir keine Gewährleistung für Haltbarkeit, Qualität oder Stabilität unserer Bauteile geben (siehe § 13 dieser AGB).
  •  
  • (2) Aus Sicherheitsgründen warnen wir ausdrücklich vor Selbstmontage unserer Produkte durch Verbraucher. Die Montage unserer Bauteile sollte ausschließlich von geschultem Fachpersonal (z.B. durch uns, unsere Partner oder andere Werkstätten) durchgeführt und anschließend vom TÜV abgenommen werden. Gerne vermitteln wir Ihnen den passenden Ansprechpartner.
  •  
  • (3) Bei der Montage von gewünschten Bauteilen erklärt sich der Verbraucher bzw. Unternehmer damit einverstanden, dass die dem jeweiligen Bauteil entsprechende, der Verkehrssicherheit dienende sowie TÜV-relevante Art und Weise der Befestigung maßgebend ist und Bauteile entsprechend fest am Fahrzeug verklebt und/oder verschraubt werden müssen. Ein Gewährleistungsanspruch im Falle auftretender Mängel gilt daher lediglich auf die Bauteile der Firma AERO Dynamics, nicht aber auf das jeweils gebohrte oder verklebte Karosseriebauteil.
  •  
  • (4) Nach dem Verkleben eines Bauteils am Fahrzeug hat der Verbraucher bzw. Unternehmer sein Fahrzeug für die Trocknungsdauer von mindestens 24h am Ort des Geschehens stehen zu lassen. Sollte der Verbraucher bzw. Unternehmer sein Fahrzeug entgegen dieses Warnhinweises innerhalb der Trocknungszeit des Klebers bewegen, erfolgt dies auf eigene Gefahr. Sollten infolge der Nichteinhaltung der Trocknungsdauer Beschädigungen am Bauteil und/oder Fahrzeug entstehen, ist ein Gewährleistungsanspruch unsererseits ausgeschlossen.
  •  
  • (5) Sofern durch den Verbraucher oder Unternehmer selbstverklebte Bauteile zu einem späteren Zeitpunkt durch die Firma AERO Dynamics ausgetauscht bzw. entfernt werden sollen, übernehmen wir keine Haftung für mögliche Schäden am Fahrzeug (z.B. Beschädigungen im Lack oder Klarlack) und/oder am Bauteil, sofern die Ursache für die Beschädigung das Entfernen des selbstverklebten Bauteils darstellt.
  •  
  • (6) Wir bieten eine durchgehend sehr hohe Passgenauigkeit unserer Waren, was uns regelmäßig durch unseren stetig wachsenden und zufriedenen Kundenstamm bestätigt wird. Dennoch handelt es sich bei all unseren Teilen um einzeln handgefertigte Nachbauten. Aus rein technischer Sicht ist daher keine 100%ige Passgenauigkeit zu erreichen. In seltenen Einzelfällen kann es daher zu notwendigen Nacharbeiten kommen, bei welchen wir Verbrauchern und Unternehmern stets mit Rat und Tat zur Seite stehen.
  •  
  •  
  • § 12 Mängelhaftungsrechte, Nacherfüllung und Verjährung
  •  
  • (1) Soweit nicht anders vereinbart, gelten gegenüber Verbrauchern die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte (Gewährleistung).
  •  
  • (2) Für Unternehmer gelten verkürzte Gewährleistungsansprüche. Diese verjähren in einem Jahr ab Gefahrübergang.
  •  
  • (3) Die Gewährleistung deckt Mängel ab, welche unsere Produkte bereits zum Zeitpunkt des Kaufs (Inverkehrbringung) hatten, § 3 ProdHftG.
  •  
  • (4) Bei nachträglich auftretenden Mängeln, welche nicht unter die in §13 dieser AGB genannten Haftungsbeschränkungen /-ausschlüsse fallen, leisten wir nach Rücksprache Gewähr durch Nacherfüllung in Form von Nachbesserung oder Neulieferung einer mangelfreien Sache.
  •  
  • (5) Gemäß §440 BGB sieht das Nachbesserungsrecht des Verkäufers in der Regel zwei Versuche vor. Schlägt die Mangelbeseitigung zweimal fehl, so hat der Verbraucher bzw. Unternehmer die Möglichkeit, einen Preisnachlass einzufordern oder vom Kaufvertrag zurückzutreten.
  •  
  •  
  • § 13 Haftungsbeschränkung und Haftungsausschluss
  •  
  • (1) Das vorsätzliche oder fahrlässige Missachten der Sorgfaltspflicht sowie das Missachten deutlicher Warnhinweise des Herstellers, führt zum Mitverschulden des Verbrauchers bzw. Unternehmers. Entsprechend haften wir nach den gesetzlichen Regelungen unter Anderem nicht für nachträglich auftretende Mängel und Schäden, die etwa
  •  
  • a)  auf einem nicht fachgerechten Einbau (ohne Fachkenntnisse / Durchführung eines Fachmannes),
  •  
  • b)  auf einem nicht ordnungsgemäßen Einbau (z.B. unzureichende Befestigung von Bauteilen),
  •  
  • c)    auf einer nicht sachgemäßen Pflege des Produkts (z.B. Nutzung von Produkten, die nicht dafür vorgesehen sind), oder
  •  
  • d)    auf einer nicht fachgerechten Verwendung (z.B. Belastungen, für welche das Produkt nicht vorgesehen ist und/oder getestet wurde)
  •  
  • beruhen. Letzteres bezieht sich besonders auf die Anwendung unserer Produkte an umgebauten Fahrzeugen, welche von den werksseitigen Auslieferungsoptionen und somit auch den Herstellerangaben/-toleranzen abweichen und betrifft z.B.
  •  
  • e)    Fahrzeuge, die aufgrund umgebauter Motoren, Software o.ä. höhere Endgeschwindigkeiten erreichen, für welche unsere Bauteile nicht getestet wurden;
  •  
  • f)    Fahrzeuge, die aufgrund umgebauter Motoren, Abgasanlagen und/oder Endrohren höhere Abgastemperaturen erreichen, für welche unsere Bauteile nicht ausgelegt sind;
  •  
  • g)    Fahrzeuge, die aufgrund von umgebauten Fahrwerken weniger Bodenfreiheit aufweisen, sodass unsere Bauteile stärkeren Verschleiß erleiden.
  •  
  • (2) Wir übernehmen keine Haftung für die Leistungen unserer Geschäftspartner-/Partnerwerkstätten.
  •  
  • (3) Von Beschränkungen oder Fristverkürzungen der Gewährleistungshaftpflicht ausdrücklich ausgenommen sind die auf einem arglistig verschwiegenen Mangel beruhenden Schadensersatzansprüche aus der eine uns zurechenbare, schuldhaft verursachte Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, verursacht wurde, sowie Schadensersatzansprüche für sonstige Schäden, die aus einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns folgen. Ebenfalls ausgenommen sind gesetzliche Rückgriffsansprüche nach §§445a, 478 BGB sowie Ansprüche wegen Mängeln bei Baustoffen und Bauteilen, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben. Für diese ausgenommen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.
  •  
  •  
  • § 14 Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Ratenkauf by easyCredit
  •  
  • (1) Geltungsbereich und allgemeine Nutzungsbedingungen
  •  
  • Die nachfolgenden ergänzenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB) gelten zwischen Ihnen und dem Händler für alle mit dem Händler geschlossenen Verträge, bei denen der Ratenkauf by easyCredit (im folgenden Ratenkauf) genutzt wird. Die ergänzenden AGB haben im Konfliktfall Vorrang vor anderslautenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers. Ein Ratenkauf ist nur für Kunden möglich, die Verbraucher gem. § 13 BGB sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben.
  •  
  • (2) Ratenkauf

  • Für Ihren Kauf stellt Ihnen der Händler mit Unterstützung der TeamBank AG Nürnberg, Beuthener Straße 25, 90471 Nürnberg (im folgenden TeamBank AG) den Ratenkauf als weitere Zahlungsmöglichkeit bereit. Der Händler behält sich vor, Ihre Bonität zu prüfen. Die näheren Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Ratenkauf-Datenschutzhinweis (siehe unten Ziffer II). Sollte aufgrund nicht ausreichender Bonität oder des Erreichens der Händler-Umsatzgrenze die Nutzung des Ratenkaufs nicht möglich sein, behält sich der Händler vor, Ihnen eine alternative Abrechnungsmöglichkeit anzubieten. Der Vertrag über einen Ratenkauf kommt zwischen Ihnen und dem Händler zustande. Mit dem Ratenkauf entscheiden Sie sich für eine Abzahlung des Kaufpreises in monatlichen Raten. Über eine fest vereinbarte Laufzeit sind dabei monatliche Raten zu zahlen, wobei die Schlussrate unter Umständen von den vorherigen Ratenbeträgen abweicht. Das Eigentum an der Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung vorbehalten. Die bei Nutzung des Ratenkaufs entstandenen Forderungen werden im Rahmen eines laufenden Factoringvertrages vom Händler an die TeamBank AG abgetreten. Zahlungen können mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich an die TeamBank AG geleistet werden.
  •  
  • (3) Ratenzahlung per SEPA-Lastschrift

  • Durch das mit dem Ratenkauf erteilte SEPA-Lastschriftmandat ermächtigen Sie die TeamBank AG, die durch den Ratenkauf zu entrichtenden Zahlungen, von Ihrem im Bestellprozess angegebenen Girokonto bei dem dort angegebenen Kreditinstitut durch eine SEPA-Lastschrift einzuziehen. Die TeamBank AG wird Ihnen den Einzug per E-Mail bis spätestens einen Kalendertag vor Fälligkeit der SEPA-Lastschrift ankündigen (Pre-Notifikation/Vorabankündigung). Der Einzug erfolgt frühestens zum angegebenen Datum der Vorabankündigung. Ein späterer, zeitnaher Einzug kann erfolgen.
  •  
  • Wenn zwischen der Pre-Notifikation und dem Fälligkeitsdatum eine Verringerung des Kaufpreisbetrags erfolgt (z.B. durch Gutschriften), so kann der abgebuchte Betrag von dem in der Pre-Notifikation genannten Betrag abweichen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass zum Zeitpunkt der Fälligkeit Ihr Girokonto über eine ausreichende Deckung verfügt. Ihr Kreditinstitut ist nicht verpflichtet die Lastschrift einzulösen, falls eine ausreichende Deckung des Girokontos nicht gegeben ist. Sollte es mangels erforderlicher Deckung des Girokontos, wegen eines unberechtigten Widerspruchs des Kontoinhabers oder aufgrund des Erlöschens des Girokontos zu einer Rücklastschrift kommen, geraten Sie auch ohne gesonderte Mahnung in Verzug, es sei denn, die Rücklastschrift resultiert infolge eines Umstandes, den Sie nicht zu vertreten haben. Die im Falle einer Rücklastschrift von Ihrem Kreditinstitut der TeamBank AG berechneten Gebühren werden an Sie weitergereicht und sind von Ihnen zu begleichen.
  •  
  • Befinden Sie sich in Verzug, ist die TeamBank AG berechtigt für jede Mahnung eine angemessene Mahngebühr oder Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen. Aufgrund der hohen Kosten, welche mit einer Rücklastschrift verbunden sind, bitten wir Sie im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag, einer Retoure oder einer Reklamation, der SEPALastschrift nicht zu widersprechen. In diesen Fällen erfolgt in Abstimmung mit dem Händler die Rückabwicklung der Zahlung durch Rücküberweisung des entsprechenden Betrags oder durch eine Gutschrift.
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Edingen-Neckarhausen, Stand 22.06.2021